How to Wohnung finden

Das neue Semester steht kurz bevor. Nicht nur für Erstsemester, sondern auch für die, die bereits im Studium stehen, ist es nun interessant sich nach Wohnungen umzusehen. Vielleicht möchte oder muss man von Zuhause ausziehen oder seine jetztige Unterkunft verlassen. Doch Wohnraum ist in Studentenstädten meistens knapp. In diesem Beitrag haben wir einige Tipps und Anlaufstellen für euch zusammengestellt, um die Wohnungssuche zu erleichtern.

Bevor es los geht

Bevor ihr euch an die Suche macht, seid euch im Klaren darüber, was eure Rahmenbedingungen sind. Hierzu haben wir eine kleine Checkliste vorbereitet:

  • Wie hoch ist euer Budget, sprich wie viel Geld steht euch im Monat zum Leben zur Verfügung? Sprecht das mit euren Eltern ab, beantragt gegebenenfalls Bafög oder Wohngeld oder kümmert euch um einen Nebenjob.
  • Wo müsst ihr hin? Habt den Standpunkt eurer Uni im Blick. Dort müsst ihr schließlich jeden Tag hin. Seid also wachsam, wie gut ihr eure Ausbildungsstätte mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder privaten Fahrzeugen erreichen könnt.
  • Wie wollt ihr leben? Seid ihr bereit eine Wohnung in einer Wohngemeinschaft zu teilen? Oder fällt es euch schwer, dauerhaft in Gesellschaft zu sein? Seid euch im Klaren darüber, dass alleine wohnen meistens teurer ist, als eine geteilte Wohnung.
  • Fangt rechtzeitig an zu suchen! Wenn man auf eine Wohnung angewiesen ist, empfielt es sich, rechtzeitig mit der Wohnungssuche anzufangen. Das gilt auch für Leute die zur Not die erste Zeit im Studium mit Pendeln überbrücken könnten.
  • Sortiert Zuhause alles aus was ihr beim Umzug nicht unnötig mit euch schleppen wollt oder müsst. So startet ihr auch gleich aufgeräumt in das neue Semester.

Wie finde ich denn nun eine Wohnung?

Es gibt verschiedene Weisen, an die Wohnungssuche heran zu gehen. Auch hier haben wir wieder eine kleine Liste mit Möglichkeiten:

Die Analogen Möglichkeiten:

  • Fragt herum! Ihr habt Freunde, Bekannte und andere Menschen in eurem Umfeld die gegebenenfalls schon studieren, Leute kennen die das tun oder schlicht weg Kontakt mit Universitäten haben? Dann fragt sie doch einfach mal ob jemand etwas weiß über eine Wohnung oder eine WG in der etwas frei wird, die ihr euch anschauen könntet. Auch in der Familie lohnt es sich zu fragen, denn nicht nur Studenten brauchen ab und zu eine neue Wohnung.
  • Schaut am Schwarzen Brett in eurer zukünftigen Uni nach. Oft gibt es dort Aushänge, wenn neue Mieter für WGs oder Einzimmerwohnungen gesucht werden.
  • Fragt persönlich bei Beratungsstellen in der Uni nach, diese helfen euch bestimmt gerne weiter.

Die Möglichkeiten im Internet:

  • Es gibt verschiedene Portale, die extra für den studentischen Wohnungsmarkt gemacht sind. Hier könnt ihr Wohungen suchen und auch filtern. Zum Beispiel nach Budget oder Standort. Ihr könnt angeben, ob ihr auf der Suche nach einer WG oder eine Einzimmerwohnung seid und so weiter. Wenn ihr etwas passendes gefunden habt, könnt ihr die Anbieter direkt kontaktieren und eventuell einen Besichtigungstermin ausmachen, also alles ganz easy. Hier zählt es allerdings schnell zu sein, denn Wohnraum ist begehrt. Außerdem könnt ihr weiterhin auch eigene Aufrufe starten, wenn ihr selbst freien Wohnraum zur Verfügung habt.
  • Genauso funktioniert es auch mit den „regulären“ Immobilienanbietern die ihr online findet. Allerdings findet ihr hier eben auch reguläre Angebote für Häuser und ähnlichem, was nicht in eurem Interesse liegt. Diese Angebote könnt ihr aber genauso wie auf den studentischen Portalen einfach filtern.

Wohnung gefunden, jetzt kommt der Umzug

Sobald ihr etwas passendes gefunden habt, kommen noch ein paar organisatorische Aufgaben auf euch zu.

  • Den Mietvertrag unterschreiben: Lest euch vorher ganz genau durch, was ihr da unterschreibt. Achtet hierbei besonders auf Erlaubnisse und Verbote, die ihr durch den Mietvertrag vorgeschrieben bekommt und beachten sollt. So gibt’s keinen Stress mit dem neuen Vermieter. Achtet auch besonders darauf wie und wann eure Miete fällig ist. Wird sie abgebucht, oder müsst ihr sie selbst überweisen? Das Konto muss natürlich immer ausreichend gedeckt sein. Lest den Vertrag am Besten mit einem Elternteil oder einer anderen Person durch, die bereits Erfahrung hat und achtet auf jedes Detail.
  • Ummelden: Im Besten Fall meldet ihr euch an eurem neuen Wohnort an. Ihr könnt eure neue Adresse als Haupt- oder Zweitwohnsitz angeben. Hierfür müsst ihr zum Einwohnermeldeamt in eurer Stadt. Dort bekommt ihr ein Formular, das euer Mieter ausfüllt und dass ihr dann wieder zurück bringt. Das war’s schon. Gegebenenfalls meldet auch euer Auto um, falls ihr sehr weit weg gezogen seit und eines besitzt.

Hier ein paar Links, die nützlich für euch sein könnten.

WG-Gesucht

WG-Suche

Immobilienscout24

Speziell für Studenten aus Darmstadt:

Wohnservice des Studierendenwerks Darmstadt

Wohnheime in Dieburg, die nicht auf der Seite des Studierendenwerks aufgelistet sind:

Camp5

Vonovia

Quartier56

(Alle Links sind eine Empfehlung von uns und stehen in keinerlei bezahlter Kooperation mit den Anbietern)

Viel Spaß beim Einleben!

Wir hoffen unser Artikel hat euch vielleicht ein klein wenig bei eurer Wohnungssuche unterstützt und euch einen groben Leitfaden gegeben. Wir sind natürlich keine Experten, aber sprechen aus eigener Erfahrung, da wir alle im letzten Jahr selbst noch Erstsemester waren. Wir wünschen euch einen guten Start ins Studentenleben und viel Spaß beim Eingewöhnen in euer neues Umfeld! falls ihr noch weitere Fragen habt, dann stellt uns diese einfach in unserem How to be Ersti Beitrag 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s